Knappe Niederlage in Marienau

Mit einem unglücklichen 1:0 muss sich der TSV gegen die Spielgemeinschaft aus Marienau geschlagen geben.

 

20140914_macodi_ergebnis

 

Für die dreifache Spielgemeinschaft war es ein Erfolg der Kategorie „dreckiger Derbysieg“. „Das hätte auch Unentschieden ausgehen können, zum Glück haben wir das Ergebnis über die Zeit gerettet“, atmete SG-Coach Jens Giger nach dem Spiel tief durch. In einer Partie auf Augenhöhe schoss Pascal Krüger früh den Treffer des Tages. In der Folge entwickelte sich zwar eine torarme Partie, die dennoch hochspannend war. Vor rund 70 Zuschauern wurde es mit zunehmender Dauer ein emotionales Duell, das laut Giger von „Kampf, Kampf und nochmals Kampf“ geprägt war. Vor allem im zweiten Durchgang erspielten sich die Gäste ein Chancenplus, belohnten sich aber nicht mit Zählbarem. „Wir selbst haben uns insgesamt etwas zu wenig Möglichkeiten erspielt“, bemängelte Giger, der angesichts der sechs Minuten Nachspielzeit noch einmal richtig ins Schwitzen kam. „Glücklicherweise ist es aber beim 1:0 geblieben und im Endeffekt sind das doch die schönsten Siege“, freute der Trainer der Spielgemeinschaft.
Tor: 1:0 Pascal Krüger (17.)
Quelle: Allgemeiner Weserbergland Anzeiger (AWesA)

Veröffentlicht in Fussball, Spielberichte Herren 2013/2014