Erneute Reise nach Bad Münder

Am kommenden Sonntag tritt der TSV beim TuSpo Bad Münder an.

 

20140821_tuspobadmuender

 

Im Pokal läuft es rund bei der TuSpo, im Ligabetrieb dagegen nicht. Die ersten beiden Punktspiele gingen jeweils verloren. „Was uns gegen Brünnighausen erwartet, kann ich nur sehr schwer beantworten, weil ich diese Mannschaft noch nie spielen sehen habe. Allerdings sind wir unseren Zuschauern etwas schuldig und wollen endlich aus den Startlöchern kommen und das erste Mal in dieser Saison punkten“, stellt Bad Münders Teamsprecher Aljoscha Reiss klar. „Auf die erste Halbzeit vom Tündern-Spiel wollen wir aufbauen und über 90 Minuten eine geschlossene Mannschaftsleistung abrufen. Wenn uns dies endlich mal gelingt, sollte es für das Spiel recht positiv aussehen“, ist Reiss optimistisch. Auch personell entspannt sich die Situation langsam wieder ein wenig. Spielertrainer Hakan Atangüc und Christoph Böckmann sind aus dem Urlaub zurück. Aufsteiger Brünnighausen gewann zuletzt in Bakede. „Bad Münder schätze ich als eine technisch sehr gute Mannschaft ein. Wir müssen versuchen die beiden Spitzen in den Griff zubekommen, die sehr schnell und technisch stark sind. Und wir müssen die Zweikämpfe im Mittelfeld gewinnen, um selbst schnell nach vorne zu kommen. Der Gegner wird uns alles ab verlangen“, lautet die Devise von TSV-Coach Andreas Meissner, der mit einem Punkt zufrieden wäre.
Quelle: Allgemeiner Weserbergland Anzeiger (AWesA)

Veröffentlicht in Fussball, Spielberichte Herren 2014/2015