Knappe Niederlage gegen Tabellenführer

Mit 0:1 verliert unser TSV gegen die Reserve aus Bisperode. Trotz enormer Leistungssteigerung und auch, weil der Schiedsrichter ein im Bericht nicht erwähntes Tor unseres Torhüters in der Nachspielzeit auf Grund angeblicher Abseitsstellung (Ball kam vom Gegner) zurückgepfiffen hat, kann kein Punkt aus Bisperode entführt werden. Kampf und Einstellung haben jedoch gestimmt!

20151020_bisperode_ergebnis
Bisperodes Reserve hat vorgelegt und den Abstand auf den Zweitplatzierten Eintracht Afferde II, der zwei Spiele weniger bestritten hat, zunächst auf drei Punkte erhöht. Großen Anteil daran hatte Daniel Ehrchen, der nach einer halben Stunde nach Vorlage von Dennis Dröge das Tor des Tages erzielte. In der Anfangsphase waren die Gäste der Führung näher. Doch Maarten Schweinebart scheiterte an TSV-Keeper Marvin Krüger (5.) und Nils Krückeberg schoss freistehend vorbei (7.). „Da hätten wir 0:2 zurückliegen können“, holte Bisperodes Teammanager Andreas Stolper tief Luft. Nach 20 Minuten kamen die Hausherren besser ins Spiel und durch Abdul Jaber (25.) zur ersten guten Gelegenheit. Nach Ehrchens 1:0 verpasste es der Heim-TSV dann aber nachzulegen und musste nach dem Seitenwechsel bis zum Schlusspfiff des souverän agierenden Schiris Mark Lorenz um den Dreier zittern. „In der zweiten Halbzeit war es ein reines Kampfspiel und ein offener Schlagabtausch. Da ging es hin und her. Brünnighausen war der erwartet schwere Gegner“, so Stolper: „Wir haben heute glücklich gewonnen, nehmen die Punkte aber natürlich gern mit.“ Während Gäste-Coach Andreas Meissner seinem Team eine geschlossene Mannschaftsleistung attestierte, stach bei Bisperodes Tim Schonscheck hervor.
Tor: 1:0 Daniel Ehrchen (30.).
Quelle: Allgemeiner Weserbergland Anzeiger (AWesA)

Veröffentlicht in Fussball, Spielberichte Herren 2015/2016