Niederlage gegen Ligaprimus

Das Spiel in Bad Pyrmont wird 4:1 verloren.

 

20141005_badpyrmont_ergebnis

 

Auch gegen Aufsteiger Brünnighausen hatte die Landesligareserve der Kurstädter keine großen Probleme. „Das war ein einseitiges Spiel. Das Einzige, was ich heute kritisieren kann, ist die Tatsache, dass wir den Sack nicht schon zur Halbzeit zugemacht haben“, war Pyrmonts Übungsleiter Peter Roefs nach der Partie guter Dinge. Kodor Issa brachte die Hausherren bereits nach einer Viertelstunde in Front – per traumhaften Volley-Schuss aus 25 Metern Entfernung. Abgesehen davon scheiterten die Gastgeber allerdings immer wieder im Abschluss oder ließen die letzte Präzision beim letzten Pass vermissen. „Daher haben wir in der Halbzeit noch einmal etwas intensiver miteinander gesprochen, wir wollten den Ball flach halten“, gab Roefs Einblick in das Kabinenleben der Kurstädter. Tatsächlich schienen seine Worte zu wirken, nur 120 Sekunden nach Wiederanpfiff flankte Oliver Gallinat direkt auf das Haupt von Daniele Luggeri, sodass dieser nur noch einnicken musste. „Und das 3:0 war eine fast exakte Kopie des 2:0. Gallinat flankt und Luggeri köpft ins Tor“, so Roefs. Doch damit nicht genug – Luggeri hatte noch einen „im Köcher“: Sein Freistoß wurde so abgefälscht, dass er sich unhaltbar in die Maschen der Gäste senkte. Fabian Mehrtens‘ Strafstoß blieb damit nicht mehr als Ergebniskosmetik. „In einem fairen Spiel haben wir heute eine geschlossene Leistung gezeigt. Jetzt freuen wir uns auf das nächste Spiel“, war Pyrmonts Trainer in Gedanken schon einen Schritt weiter.
Tore: 1:0 Kodor Issa (15.), 2:0 Daniele Luggeri (47.), 3:0 Luggeri (55.), 4:0 Luggeri (65.), 4:1 Fabian Mehrtens (75./Strafstoß).
Quelle: Allgemeiner Weserbergland Anzeiger (AWesA)

Veröffentlicht in Fussball, Spielberichte Herren 2014/2015