Zweistellig!

20140420_beber-rohrsen_ergebnis

Gegen den Mitaufsteiger aus Beber-Rohrsen hat es einen 10:3 (5:0) Sieg für unseren TSV gegeben. Der TSV war über die gesamte Spielzeit hoch überlegen, bei konsequenter Chancenausnutzung hätte der Sieg noch weitaus höher ausfallen können.

Zehn Plätze trennen den TSV (2.) und Beber-Rohrsen (12.). Und genauso viele Tore schenkten die Hausherren den Gästen heute ein! Ingo Herrmann und ein Eigentor brachten den TSV binnen 30 Minuten in Führung. Nils Krückeberg und Daniel Rath per Strafstoß schraubten das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 5:0 in die Höhe. Nach der Pause markierte Klaus Hupe mit einem verwandelten Strafstoß das 1:5. 60 Sekunden später packte Patrik Schake aus 27 Metern einen Hammer aus und nagelte das Spielgerät in den Winkel. Und nur 120 Sekunden danach machte Raffael Huisgen die Tore zum 7:1 und 8:1 (63./ 64.). Udo Feuerhake und Jan Niklas für die Brünnighausener, Hupe und Sebastian Zermer für die Germanen waren die restlichen Torschützen. Robert Kügler hatte vier Zeigerumdrehungen vor dem Ende sogar noch die Chance auf 11:3. Doch er scheiterte am Germania-Keeper. „Der Osterhase hat heute schon in Brünnighausen vorbeigeschaut. Der Sieg war mehr als verdient. Das war auf jeden Fall eine geschlossene Mannschaftsleistung“, resümierte TSV-Trainer Andreas Meissner die Partie.
Tore: 1:0 Ingo Herrmann (2.), 2:0 Herrmann (15.), 3:0 Eigentor (34.), 4:0 Nils Krückeberg (43.), 5:0 Daniel Rath (Strafstoß/45.), 5:1 Klaus Hupe (Strafstoß/ 60.), 6:1 Patrick Schake (61.), 7:1 Raffael Huisgen (63.), 8:1 Raffael Huisgen (64.), 9:1 Udo Feuerhake (75.), 9:2 Klaus Hupe (77.), 10:2 Jan Niklas (80.), 10:3 Sebastian Zermer (85.).
Quelle: Allgemeiner Weserbergland Anzeiger (AWesA)

Veröffentlicht in Fussball, Spielberichte Herren 2013/2014