Derbysieger!

Mit einem 3-1 (2-1) schickt der TSV wütende Bisperoder zurück nach Hause. Das Spiel war von unzähligen Fouls und gelben/gelb-roten Karten geprägt. Bisperode musste letztlich mit 9 Spielern auskommen. Die Tore hat aber nur der TSV aus Brünnighausen geschossen (1 Eigentor).

„Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich heute trotz des Ergebnisses nicht zufrieden“, gab TSV-Trainer Andreas Meissner nach dem Spiel zu Protokoll. Im Aufeinandertreffen gegen dessen Ex-Klub aus Bisperode traf zunächst Niels Krückeberg auf Seiten der Hausherren – aber ins falsche Tor. Den Fauxpas egalisierte Raffael Huisgen nur 60 Sekunden später. Patrick Schake, noch in der ersten Hälfte, und wiederum Huisgen machten den Heimsieg der Brünnighäuser perfekt. „Wir haben verdient gewonnen und einzig die drei Punkte zählen“, bilanzierte Meissner.
Tore: 0:1 Eigentor Niels Krückeberg (18.), 1:1 Raffael Huisgen (19.), 2:1 Patrik Schake (26.), 3:1 Huisgen (55.).
Quelle: Allgemeiner Weserbergland Anzeiger (AWesA)

Veröffentlicht in Fussball, Spielberichte Herren 2013/2014