Derby gegen TSV Bisperode 2

Am kommenden Sonntag steht das Derby gegen den TSV Bisperode 2 an. Mit einem Sieg halten wir Bisperode auf Abstand und behalten Hamelspringe in Sichtweite.

Bisperodes Bezirksliga-Reserve muss in Brünnighausen auf die Routiniers Dennis Dröge, Daniel Ehrchen und Markus Nickel (alle verletzt) verzichten. Der Einsatz von Jonathan Koop wird sich erst kurzfristig entscheiden. „Brünnighausen geht als klarer Favorit in die Begegnung. Die haben eine sehr spielstarke Mannschaft. Wir müssen eine hohe Laufbereitschaft und eine gute Einstellung zeigen. Durch die Ausfälle müssen jetzt die jungen Spieler mehr Verantwortung übernehmen“, erklärt Bisperodes Sprecher Andreas Stolper. Mit 32 Punkten haben die Gastgeber derzeit fünf Zähler Rückstand auf Brünnighausen. Allerdings hat die Meissner-Elf noch eine Partie mehr zu absolvieren. „Wir wollen natürlich gewinnen und weiterhin an Hamelspringe dranbleiben. Mit einem Sieg gegen Bisperode können wir zudem einen Puffer zwischen Bisperode und uns legen. Alle sind fit und heiß“, hofft Meissner auf den nächsten Dreier.
Quelle: Allgemeiner Weserbergland Anzeiger (AWesA)

Veröffentlicht in Fussball, Spielberichte Herren 2013/2014